Unsere Apotheke

Seit fast 40 Jahren ist die Linden-Apotheke in Remels der Treffpunkt in Sachen Gesundheit.
Viel hat sich im Laufe der Zeit verändert. "Zu Beginn standen mir eine Apothekenhelferin und eine Auszubildende zur Seite," erinnert sich Hans-Joachim Gerdes, Besitzer und Gründer der Linden-Apotheke. Heute beschäftigt die Linden-Apotheke rund 20 Mitarbeiter, welche in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sind.
Im Laufe der Jahre erweiterte sich die Apotheke stetig. 1997 zog die Apotheke mit ihren Räumlichkeiten ins Zentrum von Remels. Um die Bedürfnisse der Kunden optimal zufrieden zu stellen, wurde  ein Sanitätshaus angegliedert und so eine Versorgungslücke geschlossen.
Mittlerweile sind in der Linden-Apotheke über 10 000 Arzneimittel ständig verfügbar. Neben den üblichen Apothekenwaren und Medikamenten hält die Linden-Apotheke auch ein großes Sortiment homöopathischer Arzneimittel vorrätig. Seit Dezember 2003 ist die Linden-Apotheke, als eine der ersten Deutschlands, zertifiziert für Homöopathie und Naturheilverfahren.
Zusätzlich kann fast jedes Medikament innerhalb von 3 – 4 Stunden besorgt werden.
Für eine schnelle Lieferung steht der Botendienst der Linden-Apotheke.
Auch im Bereich der Hilfsmittel ist die Linden-Apotheke ein kompetenter Ansprechpartner.  Als Partner vieler Krankenkassen können Patienten Pflegehilfsmittel und Inkontinenzprodukte in der Linden-Apotheke erhalten. Die speziell geschulten Mitarbeiter kümmern sich dabei um die gesamte Abwicklung von der ausführlichen und kompetenten Beratung über die Genehmigung bei den Krankenkassen bis zur Lieferung der Produkte.
Hans-Joachim Gerdes erklärt:"Stillstand ist Rückschritt! Aus diesem Grund bleiben wir immer am Puls der Zeit und bieten unseren Kunden so eine optimale Versorgung im Bereich Gesundheit."
Seit neuestem können Bestellungen über WhatsApp getätigt werden. Schnell und unkompliziert können per Bild, Text oder Sprachnachricht benötigte Arzneimittel vorab bestellt werden. Reservierte Medikamente können jetzt nach Geschäftsschluss abgeholt werden. Dem Kunden wird ein nur ihm bekannter Zahlencode genannt, mit dem er die Abholfächer vor der Apotheke öffnet. Darin befinden sich dann die bestellten Medikamente. Anwendungshinweise und Dosierungsempfehlungen werden vorher im Telefonat ausführlich besprochen und bei Bedarf auf den Arzneimitteln notiert. Die Nummer zum Öffnen der Fächer ist einmalig, so dass sichergestellt ist, dass kein Unbefugter die Fächer öffnen kann.
In der Linden-Apotheke erhalten Sie seit 40 Jahren Beratung auf höchstem Niveau. Sehr gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind auch in Zukunft Garant für eine optimale Versorgung der Kunden mit Medikamenten und allem, was für ein vitales und gesundes Leben benötigt wird.